Willkommen Bienvenue Benvenuti

 



 
Schweizer oder Ausländerin? Wir Secondos und Secondas sind beides irgendwie: Schweizerinnen und Ausländer. Wir heissen meistens weder Müller noch Sutter, sondern tragen oft Nachnamen wie Fiorentino, Gomez, Svensson, Tadic, García, Yeng, Szalay, Malek, Ibrahimi, Miller, Ganiyou oder Hacisalihoglu. Wir sind meist in der Schweiz geboren, hier zur Schule gegangen, arbeiten hier und leben dennoch zwischen zwei Welten.
Unser Image ist nicht das beste, und dies wollen wir ändern. Die Schweizerinnen und Schweizer haben uns öfters zu verstehen gegeben, dass wir nicht ganz dazugehören - zuletzt bei den Abstimmungen zur erleichterten Einbürgerung im September 04. Dies tat und tut uns weh, doch chronisches Jammern ist nicht unser Stil.
Lieber zeigen wir mit dieser Plattform, was wir selber und was andere für uns tun, was wir denken und fühlen. Wir wollen die Diskussion beleben, auf Filme, Debatten und andere Aktivitäten von und für Secondos und Secondas hinweisen und so unser Image verbessern - aber auch unsere Chancen bei der Lehrstellensuche, auf dem Arbeitsmarkt, in den Schulen und in den Köpfen der „ethnischen“ Schweizerinnen und Schweizer. Auf dass man uns nicht nur als Problemschüler, Raser und Kopftuchträgerinnen wahrnimmt. Sondern als das, was wir sind: Secondas und Secondos. Stinknormale Menschen, die längst zur Schweiz gehören.


 

 

 
 
 
 
 
Wählen und abstimmen auch für Ausländerinnen und Ausländer?

Neue Shirts